Wir Clowns...

Als Tröster, gute Bekannte und Spassmacher

sind die speziell geschulten Klinikclowns „Die Nasen“ für kleine und große Patienten da. Alle haben eine spezielle Ausbildung in Clownsschulen absolviert und verfügen über Professionalität und langjährige Erfahrungen. Auf der Suche nach Austausch und regelmäßiger Weiterbildung sind die Schweriner „Nasen“ in Verbänden organisiert und nehmen an Seminaren für Klinikclowns teil.

Jede von ihnen bringt sich individuell mit ihren Talenten und Besonderheiten ein.



Klinikclown Fine zwinkert ihrem Vogel zu.

Fine

Ines Vowinkel -

Freiberufliche Musikpädagogik,

mehrjährige Musik- und Clownsausbildung

  • Ich spiele irre Instrumente wie Bettratsche, Daumenklavier oder Kasu.
  • Ich liebe Musik und oft fallen mir und meiner Gitarre verrückte Lieder ein.
  • Ich nasche gern und kann zaubern und ich habe ne tolle Taschenlampe.


Klinikclown Trine gibt Küsschen.

Trine

Katharina Glüer -

Heilerzieherin für körperbehinderte Kinder, zweijährige Theaterausbildung und ausgeb. Jonglageübungsleiterin

  • Ich habe manchmal ein wenig Schiss und dann haue ich lieber ab.
  • Über Hühner weiß ich alles und es kann schon mal passieren, dass sogar Kinder bei mir Eier legen.
  • In meinem Riesen-Reise-Koffer sind Fotos meiner Hühner, bunte Pillen für Mut und ein paar Eier, die schon mal durch die Luft fliegen.


Kiki

Kerstin Daum -

freiberufliche Clownin, ausgebildete Klinikclownin,

viele Jahre Erfahrung als Erzieherin

  • Ich mag Dinge, die ganz klein sind und esse gern Sachen, die ganz groß sind. Und wenn ihr nicht aufpasst, klaue ich euch die Schokolade vom Nachttisch.
  • Ich singe und tanze wahnsinnig gern.
  • Mein kleines rotes Köfferchen ist immer prall gefüllt mit den wunderbarsten Überraschungen.


Klinikclown Rosina ist schon ganz aufgeregt.

Rosina

Madlen Wegner -

ausgebildete Klinikclownin und angehende Heilpraktikerin

  • Ich tanze für mein Leben gerne und lasse dabei Arme und Beine wild durcheinander zappeln.
  • Auf der Ukulele kann ich aber auch mal ganz leise Töne anschlagen.
  • Außerdem mag ich Schafe und darum ist mein Freund Wolfi immer in meinem großen Koffer dabei.